Pferd ist extrem launisch und wirkt traurig

  1. #1 Pferd ist extrem launisch und wirkt traurig
    Able97
    Hallo ihr Lieben,

    ich hab ein ziemliches Problem mit meinem Quarter - Wallach (10j.). Als wir ihn bekommen haben, ca. vor 1 1/2 Jahren da war er ein sehr gut ausgebildetes Pferd, allerdings lief er wie eine Maschine, ohne freien Willen, er funktionierte einfach nur. Wir haben versucht das er wieder mehr "Pferd" wird und dies hat auch geklappt.
    Damit fingen die Probleme an. Er hörte überhaupt nicht mehr und es war einfach nur schlimm ihn zu reiten. Wenn man ihn von der Wiese holen wollte, rannte er mit angelegten Ohren weg und auch wenn man ihn streichelte legte er die Ohren an. Dies war allerdings Launen abhängig
    . Wenn man ihn allerdings am langen Zügel durch die Gegend laufen lies und nichts verlangte, war er total lieb. (Mein Vater ist so geritten - blutiger Anfänger)
    Dann musste mein Vater aufgrund von Krankheit fast ein Jahr aussetzten und in der Zeit sind Able und ich richtig zusammengewachsen. Er liebte die Arbeit und freute sich richtig wenn ich kam. Er war total verschmust und wir hatten so viel Spaß zusammen.
    Dann vor kurzem hat mein Vater wieder angefangen und Able war gar nicht begeistert davon. Alle Macken die ich ihm mühselig abgewöhnt habe, (viel mehr als oben erwähnt) kamen wieder zurück. Im Moment reitet er einmal die Woche und Able läuft bei mir wieder total schön.
    Das was nicht wieder verschwunden ist, ist seine schlechte Laune. Wenn man ihn holt, legt er die Ohren an und ist sogar die letzten Zweimal weggaloppiert. Er will nicht mehr schmusen und schaut auch an sich richtig traurig drein. Seine Augen sehen einfach richtig traurig und müde aus.. Es ist aber nicht so als ob er träge geworden ist dadurch, er will laufen und sich bewegen und fängt an ständig rum zuhampeln. Grundsätzlich läuft er immer mit einem "negativen" Gesichtsausdruck durch die Gegend, der legt sich allerdings nach der Arbeit, während ist er meistens zufrieden, aber immer seltener, und danach auch.. Heute allerdings sah er nach unserem Ausritt wirklich traurig aus..
    Was ihr vllt noch wissen müsst ist, dass wir Streit am Stall haben und wir ihn in zwei Wochen wechseln, diese Anspannung spürt das Pferd ja auch..
    Ach ja, die Dominanzsache müsste bei uns eigentlich geklärt sein, er leistet sich nichts bei mir, also er schnappt nicht oder verhält sich sonst wie respektlos..

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen,

    eure Able ♥

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. #2 Pferd ist extrem launisch und wirkt traurig
    novembersoul
    ist das pferd gesund? paßt der sattel? ist dein papa viel schwerer als du? das kann sattel/rücken probleme verstärken.

    habe ihr einen trainer oder reitlehrer? was sagt der denn dazu?

  4. #3 Pferd ist extrem launisch und wirkt traurig
    Able97
    Zitat Zitat von novembersoul Beitrag anzeigen
    ist das pferd gesund? paßt der sattel? ist dein papa viel schwerer als du? das kann sattel/rücken probleme verstärken.

    habe ihr einen trainer oder reitlehrer? was sagt der denn dazu?

    So wie ich sen Verhalten deute, ist er nicht krank. Erst gestern noch ist er voller Energie, mit ausgestelltem Schweif, buckelnd durch den Roundpen gerannt.. Dabei hatte er seit langem mal wieder merklich Spaß..
    Ja der Sattel passt 100%, allerdings wiegt mein Vater so 25-30 Kilo mehr als ich.

    Ja wir haben eine Trainerin gehabt, allerdings haben wir uns ja mit ihr zerstritten und deshalb im Moment keinen Ansprechpartner..

  5. #4 Pferd ist extrem launisch und wirkt traurig
    diptam2003
    Hallo Able

    Erstmal

    Das Verhalten Deines Wallachs kann auch davon kommen, dass er etwas ausbrütet - sprich gesundheitlich nicht auf der Höhe ist. Dafür spricht der geschilderte Verlauf.

    Wenn der Stress am Stall sich ausschließlich zwischen den Zweibeinern abspielt und die Pferde z.B. nicht geschlagen werden oder sonstwie unter Stress gesetzt sind, dann halte ich das für eine übertriebene Interpretation.
    Außer Du /Ihr lasst Euch von dem Ärger so mitnehmen, dass Ihr auch angepis..t in den Sattel steigt.
    Mark Rashid hat mal einen interessanten Fall geschildert wo ein Pferd einer sehr fairen Besitzerin nicht mehr von der Weide kommen wollte und immer unruhiger wurde, je näher es dem Stall kommen musste.
    Stellte sich raus, in dem Stall wurde von Seiten vieler Besitzer sehr unfair und gewalttätig mit den eigenen Pferden umgegangen. Die Stute war davon gar nicht betroffen (das Personal vollkommen ok) nur die Stimmung am Stall machte es nervös.

    Traurige Augen kann es geben, wird aber auch oft hineininterpretiert.
    Wie sieht es mit sonstigen Zeichen aus? Gekräuselte Nüstern (Schmerzzeichen), Angespannte Kaumuskulatur, nicht schildern wollen (=angespannte Körperhaltung).
    Zappeln heißt nicht unbedingt "Lust am Laufen" - es wird durchaus auch als Stresszeichen gewertet (neben Kampf, Flucht, Erstarren, "Ohnmacht")

    Hoffe, ich habe Dir Denkanstöße gegeben.
    Wenn Dein Vater nicht neuen Ehrgeiz hat und von dem Pferd Sachen verlangt, die er reiterlich noch gar nicht fordern kann, denke ich nicht, dass es an seinem Reiten liegt - außer er ist ein so schlechter Reiter, dass er das Pferd zu stark z.B. im Rücken belastet.
    Aber Du reitest ihn ja nach und Dein Vater reitet selten.
    Ist das Pferd in der Sattellage und Rücken empfindlich bzw. die Muskeln verspannt?

    Hat Dein Vater mehr Probleme ihn von der Weide zu holen, als Du?

    Grüsse!
    Diptam

    EDIT: teilweise mit Novembersoul überschnitten

  6. #5 Pferd ist extrem launisch und wirkt traurig
    Able97
    Hallo Diptam,

    danke für deine Antwort. Ich denke das ihn der Fellwechsel ziemlich mitnimmt..
    Also nein, die Pferde werden nicht mit den Streit hineingezogen allerdings ist die Atmosphäre am Stall recht angespannt.
    Also seine Nüstern sind schon gekräuselt und sein allgemeiner Gesichtsausdruck ist angespannt, vllt aber auch eher lustlos. Meistens ist er nur am "ich will mich bewegen" aber zwischendurch sind Phasen, wo er wirklich erschöpft aussieht.

    Sein Verhalten fing halt erst an, seit dem mein Vater wieder angefangen hat - Zufall? Able ist am Rücken nicht empfindlich, aber mein Vater reitet schon arg schlecht, auch wenn er anderer Meinung ist. Er plumpst schon in den Rücken und sitzt viel zu weit hinten im Sattel, fast in der Nierengegend..

    Kann ich nicht genau sagen, da er ja so gut wie nie da ist..

  7. #6 Pferd ist extrem launisch und wirkt traurig

    Bisherige Benutzernamen:

    • Patty86
    Noone
    Wo liegt der Sattel denn, wenn Dein Vater so weit hinten sitzt?!
    Vielleicht solltest Du ihm klar machen und nochmal zeigen, wie man korrekt sattelt und sitzt.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Andere Themen im Forum Pferdeverhalten

  1. Oma mutiert zum Raser
    Hallo, ich möchte gern mal ein paar Meinungen...
    von Dunja&Lucky
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.10.2013, 20:37
  2. Sogar der Trainer hat uns aufgegeben...! ***HELP***
    Hey! Meine Stute(16 J.) ist ein total...
    von Elli_Love
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.10.2013, 08:31
  3. Pferd legt Ohren in der Stallgasse an
    Hey. Ich nutz jetzt einfach mal den Account von...
    von bunter Flügel
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 21:59
  4. Wie dem Pferd Sicherheit geben?
    Hallöchen, ich habe seit einem Jahr ein...
    von acht-online
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 18:50
  5. Signale des Maulwurfschrecks
    Hallo zusammen, was meint ihr: Es geht...
    von Mullewup
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 19:05

Stichworte

Lesezeichen



Du betrachtest gerade Pferd ist extrem launisch und wirkt traurig.