Überstreichen - ist es nicht widersprüchlich?

  1. #1 Überstreichen - ist es nicht widersprüchlich?
    **leni**
    Hallo! Ich habe eine Frage an Euch. Mir will das Überstreichen nicht so recht einleuchten.
    Das Pferd sucht die Anlehnung und der Reiter gestattet sie... das bedeutet für mich, dass das Pferd auch der Reiterhand folgt und ich so z.B. die ZadHkl , weil das Pferd meiner Hand folgt.
    Beim Überstreichen geb ich ja die Anlehnung für eine kurzen Moment komplett auf, dass müsste das Pferd doch eigentlich total verwundert sein? Und unter Selbsthaltung, habe ich wahrscheinlich auch noch eine falsche Vorstellung. Ich stelle mir da vor, dass ich nichts mehr in der Hand habe, das Pferd ohne meine Zügel auch in der Position bleibt.
    Also ihr merkt ich hab da einen Knoten im Kopf. Könnt ihr mir auf die Sprünge helfen?

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. #2 Überstreichen - ist es nicht widersprüchlich?
    Kyralina
    Nein, das ist nicht widersprüchlich denn:

    beim ZadHk gibst du die Zügel nach und forderst auch aus dem Sitz das Pferd auf dem Gbiss zu folgen.

    Das Überstreichen (einseitig oder beidseitig) soll dagegen überprüfen, ob das Pferd für einen Moment schon am Reitersitz bleibt ohne Anlehnung bzw am äußeren Zügel bleibt im Fall das nur die innere Hand überstrecicht.

    Da hälst du aber aus dem Sitz das Pferd ja zusammen und fordert keien Dehnung

    Immer alle Hilfen gemeinsam sehen

    Selbsthaltung bedeutet schon, das das Pferd anfängt sich zu tragen und dann irgendwann im Idealfall du auch die Zügel ganz an der Schnalle nehmen kannst, dein Pferd aber dabei rein aus deinem Sitz in Position bleibt. Aber das Pferd eben so zu reiten ist dann eher das Endziel einer langen Ausbildung.

  4. #3 Überstreichen - ist es nicht widersprüchlich?
    Frannie
    Zitat Zitat von Kyralina Beitrag anzeigen
    Nein, das ist nicht widersprüchlich denn:

    beim ZadHk gibst du die Zügel nach und forderst auch aus dem Sitz das Pferd auf dem Gbiss zu folgen.

    Das Überstreichen (einseitig oder beidseitig) soll dagegen überprüfen, ob das Pferd für einen Moment schon am Reitersitz bleibt ohne Anlehnung bzw am äußeren Zügel bleibt im Fall das nur die innere Hand überstrecicht.

    Da hälst du aber aus dem Sitz das Pferd ja zusammen und fordert keien Dehnung

    Immer alle Hilfen gemeinsam sehen

    Selbsthaltung bedeutet schon, das das Pferd anfängt sich zu tragen und dann irgendwann im Idealfall du auch die Zügel ganz an der Schnalle nehmen kannst, dein Pferd aber dabei rein aus deinem Sitz in Position bleibt. Aber das Pferd eben so zu reiten ist dann eher das Endziel einer langen Ausbildung.
    Interessant. GEnau dieselbe Frage habe ich in der letzten Reitstunde meiner RL erzählt. Ich hatte eine Trabtour hinter mir und die RL sagte. " Lass sie die Zügel aus der Hand kauen." Machte ich und das Pferd dehnte sich so, dass die Schnüss fast am Boden war.
    Ich fragte dann auch verunsichert, ob das denn sein dürfe, denn der Sinn des Überstreichens sei doch...blabla...

    und dann hat mir meine RL das erklärt. Mein Pferd kann beides. Wenn ich die Zügel aus der Hand kauen lasse, folgt sie jedenfalls dem Gebiss begeistert. Das sei eine Kontrolle, sagt die RL , dass das Pferd der Hand vertrauensvoll folge.

    Zum Überstreichen (hab ich länger nicht mehr machen müssen): Ist es nicht so, dass man den äußeren Zügel anstehen lässt und mit dem inneren Zügel vorgeht?

  5. #4 Überstreichen - ist es nicht widersprüchlich?
    **leni**
    Ich glaube dass man entweder den inneren oder beide Zügel vorgibt

  6. #5 Überstreichen - ist es nicht widersprüchlich?
    Kyralina
    Gibt beide Varianten, eben einmal nur innen - überprüft wie gut das Pfrd am äußeren Zügel steht, wird vor allem in der Prüfiung natürlich in der Wendung gefordert, am besten Volte: man sieht sofort, ob das Pferd korrekt gestellt und gebogen bleibt oder dann "weg" ist.

    Oder man überprüft die Selbsthaltung indem man wirklich mit beiden Händen überstreicht.

  7. #6 Überstreichen - ist es nicht widersprüchlich?
    Safarie
    Überstreichen kann man einseitig und beidseitig.

    Hier wurde es ja im Endeffekt schon erklärt. Ob das Pferd "in seiner Haltung bleiben soll" oder sich zum ZadHk strecken soll, ergibt sich für das Pferd schon allein aus dem Sitz des Reiters.
    Außerdem wird beim ZadHk keine Anlehnung aufgegeben. Man regt das Pferd durch Einwirkung aus dem Sitz dazu auf, den rahmen zu erweitern und geht mit dem Zügel so viel mit, wie das Pferd folgt.

    Beim Überstreichen geht es darum, zu überprüfen, wie sicher die Selbsthaltung ist. Und wie sicher ich das Pferd an Sitz und Bein habe. Kann ich als Reiter allein aus dem Sitz "den Rahmen des Pferdes" halten?
    Oder fällt es auseinander? Wie Zügelunabhängig ist das Pferd? Trägt es sich wirklich, oder stütz es auf dem Zügel und taucht beim Überstreichen ab und kommt auf die VH ?

    Innen Überstreichen kann gut überprüfen, wie sicher das Pferd am äußeren Zügel die Anlehnung sucht.
    Viele Pferde werden ja viel zu viel am inneren Zügel geritten, vorallem in den Wendungen. Die reiten ganz viele Reiter am inneren Zügel.
    Ein überstreichen am inneren Zügel in der Volte kann also schön überprüfen, wie sicher das Pferd an Sitz und Bein ist (behält es die Stellung bei?) und ob es korrekt über außen geritten wird.

    Meine RB hat einen sehr schlechten Galopp, neigt sich dadurch immer zum lang machen und sich nicht zu tragen. Zudem tritt er auf meiner Schlechten Seite weniger gut an den äußeren Zügel.
    Hier überprüfe ich sehr gerne mit Überstreichen wie gut ich ihn am Sitz habe, wie gut er sich selbst trägt und ob er ordentlich am äußeren Zügel steht.


    Ein verwechseln mit ZadHkl kann eigentlich nicht entstehen, wenn die Einwirkung des Sitzes korrekt ist.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Überstreichen - ist es nicht widersprüchlich?

  1. Überstreichen in der Volte etc.pp
    Überstreichen in der Volte etc.pp: Tagchen, ich bin praktisch auf dem...
    Von Gast63832 im Forum Dressurreiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.04.2013, 13:22
  2. Überstreichen
    Überstreichen: Mich würde mal interessieren, welche Bedeutung...
    Von Lumidee im Forum Reitschule-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 19:37
  3. Überstreichen - wie denn nun?
    Überstreichen - wie denn nun?: Hallo! Bin am WE mein erstes Turnier seit...
    Von Joringel im Forum Rund ums Pferde-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.07.2007, 15:12
  4. Was bedeutet überstreichen?
    Was bedeutet überstreichen?: Hallo, ich habe schon des öfteren auf...
    Von Flash im Forum Sonstiges-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.10.2006, 17:21
  5. Überstreichen
    Überstreichen: Hi! Hab ne Frage: Wie streicht man eigentlich...
    Von Horsefriend15 im Forum Sonstiges-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.03.2005, 16:48

Weitere Themen von **leni**

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 26.09.2013, 18:18
  2. Fachbuch zur Osteo-oder Physiotherapie - nach Op
    Hallo! meine Stute ist vor genau einer Woche am...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2013, 07:40
  3. Suche Reitbeteiligung!
    Für meine liebe 7-jährige Stute (1,70) suche ich...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.2013, 18:10
  4. Was ist dieser Hänger wert? Kaufen - ja oder nein?
    Hallo. Ich bin momentan auf der Suche nach...
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.10.2012, 09:45

Andere Themen im Forum Reitweisenübergreifende Reitschulthemen

  1. Richtig Satteln?!
    Hallo liebes Forum, hier kommt jetzt eine...
    von Lilly25
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 23:33
  2. Mitschwingen/Aussitzen
    Hey, was habt ihr so für Tipps und Tricks,...
    von Gast147677
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.05.2013, 22:28
  3. Mehr Aufrichtung?
    Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und habe...
    von disfelia
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.05.2013, 11:49
  4. Irgendwas am Pferd passt nicht zu mir - Bewegungsmechanik oder Sattel?
    Hallo, ich reite schon viele Jahre und habe...
    von longi
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.03.2013, 16:24
  5. Fest sitzen beim Trab
    Hallo :) Ich reite seit ich klein bin. Aber...
    von #Katha
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 21:46

Lesezeichen



Du betrachtest gerade Überstreichen - ist es nicht widersprüchlich?.