1. #1 massenweise Scharbockskraut und kriechender Hahnenfuß
    Giji
    Hi Leute!

    Ich wollte mal fragen, ob einer von euch Ideen hat, was man machen kann, wenn auf einer Pferdeweide total viel von oben genanntem Unkraut wächst. Ich brauche die Weide unbedingt bald für die kommende Weidesaison. Da sind so einige unbrauchbare Pflanzen drin, aber Hahnenfuß und Scharbockskraut treten echt sehr viel auf. Wisst ihr wie giftig die genau sind und was man gegen die tun kann? Wenn ich die alle aussteche besteht meine Koppel nur noch aus Erde..Es wachsen auch "Strupfen", ich weiß nicht, wie die wirklich heißen. Solche größeren Pflanzen, die sich auch ziemlich ausbreiten. In Bayern werden die auch " Oide Kiah"(<Alte Kühe>) genannt. Hoffe, ihr wisst was ich meine..

    Ich bin ziemlich verzweifelt - ich weiß nicht, wie ich diese Weide herrichten soll, sodass ich da Pferde mit gutem Gewissen drauflassen kann. Und vor allem möglichst bald, denn in einigen Wochen sollte sie weidesicher sein!

    Würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen,

    Giji

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. #2 massenweise Scharbockskraut und kriechender Hahnenfuß
    bennipony
    mit "Strupfen" meinst Du vermutlich Rumex obtusifolius, Stumpfblättriger Ampfer. Gegen den gibt es so genannte "Ampferstecher", mit denen man die Pflanzen spätestens vor der Blüte rausstechen kann bzw. sollte. Ausdauer ist gefragt. Lücken in der Grasnarbe mindestens einmal im Jahr mit trittfesten Gräsern nachsäen!

    Kriechenden Hahnenfuß und Scharbockskraut finde ich nicht so dramatisch, "Gift"wirkung minimal. Kriechender Hahnenfuß soll um diese Jahreszeit mit Kalkstickstoff zu bekämpfen sein, mit dem Stickstoff wirst Du aber zeitgleich den ungeliebten Ampfer fördern.

  4. #3 massenweise Scharbockskraut und kriechender Hahnenfuß
    Giji
    Liebes bennipony,

    vielen Dank für deine Antwort!
    Dann werd ich mich mal ans Ausstehen machen!
    Und auch nochmal vielen Dank für den Tipp mit dem Kalkstickstoff, das werd ich mir dann wahrscheinlich besorgen bzw. den Bauern machen lassen.
    Dass die Giftwirkung nur minimal ist, ist ja schonmal beruhigend, dann lass ich das Scharbockskraut erstmal da und hoff' das die Pferdchen es nicht fressen.

    Ganz liebe Grüße (würd mich auch über weitere Antworten noch freuen!)

    Giji

  5. #4 massenweise Scharbockskraut und kriechender Hahnenfuß
    Arab-Verfolgte
    Die Koppel, auf die die zwei Jungs demnächst umziehen sollen, sind auch übersäht mit Scharbockskraut.

    Sind deswegen gerade auch auf der Suche nach sinnvollen "Vernichtungmethoden" oder zumindest Tipps, wie man das Wachstum eindämmen kann und verhindert, dass es komplett alles zuwuchert.

    Wer also Tipps hat, immer her damit! Sind froh über jede Idee.

  6. #5 massenweise Scharbockskraut und kriechender Hahnenfuß
    Gast42919
    Die besten "Vernichtungsmittel" für solche auftretende Verunkrautung ist ein penibel abgestimmtes Weidemanagement: kein übermäßiger Vertritt und Verbiß, entsprechende Ruhezeiten, gute Düngung, entsprechende Nachsaat, etc.

    Das hier kurz zu umreißen, würde den Fred sprengen.

    Hahnenfuß ist z. B. eine Zeigerpflanze für Bodenverdichtung, also übermäßigen Vertritt.

  7. #6 massenweise Scharbockskraut und kriechender Hahnenfuß

    Bisherige Benutzernamen:

    • *mia*
    *nia*
    Ohne "chemische Keule" , ist die Bekämpfung von Scharbockskraut sehr arbeits- und zeitintensiv und mühsam. Du kannst großflächig überwucherte Bereiche vorsichtig mit der Grabegabel umstechen (so tief es geht !) und dann per Hand die Erde umeinanderwühlen, um möglichst viele der kleinen "Brutknöllchen" herauszulesen. Entsorgung aber NUR über die Komposttonne sonst wuchert es anderweitig weiter !!! Freie Erdflächen sollten sofort angesät werden mit dichtem Gras, damit sich das Zeug nicht weiter verbreitet. Wenn du die möglichkeit hast, die Koppel dieses Jahr noch Ruhen zu lassen, dann würde ich auf was chemisches setzten, dass ist viel effektiver. Sobald das Zeug kaputt ist eggst du die Wiese einmal komplett um und säst neu an.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu massenweise Scharbockskraut und kriechender Hahnenfuß

  1. Hahnenfuß ???
    Hahnenfuß ???: Hey Hey also ich hab jetzt mal ne frage... und...
    Von Donna_Nessy im Forum Rund ums Pferde-Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 20:00
  2. Extrem viel Hahnenfuß auf der Pferdeweide
    Extrem viel Hahnenfuß auf der Pferdeweide: Hallo! Wir haben eine Pferdekoppel (1,5 ha),...
    Von Sabine R. im Forum Sonstiges-Archiv
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.06.2006, 07:25
  3. Weide: Wie vernichte ich Hahnenfuß/Butterblume???????
    Weide: Wie vernichte ich Hahnenfuß/Butterblume???????: So mir reichts, unsere Wiesen sollten ja...
    Von Palomino-Power im Forum Sonstiges-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 20:23

Weitere Themen von Giji

  1. Ehemaliges Pleasurepferd extrem langsam
    Hi, mein Wallach, der früher nur pleasure...
    im Forum Westernreitweise
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 09:14

Andere Themen im Forum Pferdehaltung

  1. Ich hab so ein schlechtes Gewissen :(
    Hi ihr. Also es geht darum, dass ich mit...
    von Miggala
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 12:41
  2. Eigenes Pferd -bald nur noch Luxus???
    Hallo, jeder hat es bestimmt gemerkt, ein...
    von FortunaDiamant
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 22:42
  3. Einsteller sind nie "glücklich"...was tun?
    Ich habe, gemeinsam mit meinem Mann, mir vor 3...
    von Caroline25
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 31.01.2010, 20:56
  4. Wirtschaftsweg, Salz streuen?
    Hallo, hoffe ihr könnt etwas helfen, meine...
    von Knabber24
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 14:16
  5. altes oder neues Stroh
    Unser Stroh geht zur Neige, jetzt überlegen wir,...
    von inni
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 19:19

Lesezeichen



Du betrachtest gerade massenweise Scharbockskraut und kriechender Hahnenfuß.