Seite 1 von 20 1234511 ... LetzteLetzte
  1. #1 Können Pferde traurig o. gar depressiv sein?
    Cleo_91
    Hey Leute,

    Mein PFerd steht seit 2 Wochen im neuen Stall,
    wie ich finde, guckt er wirklich nur noch total traurig und mittlerweile lässt er alles über siche rgehen, das ist wirklich extrem.
    Er macht mir wirklich einen "drpressiven" Eindruck, nur leider weiß ich absolut nicht was ich dagegen tuen kann und woran es überhaupt liegt, ich liste mal ein paar mögliche Faktoren auf, und hoffe das ihm mir die warscheinlichste Möglichkeit sagt.

    ... ich bilde es mir ein.
    ... Trennungsschmerz (obwohl damals nur "Boxenkontakt" zu Nachbarpferd
    ... viiiiel weniger Futter + auf Späne stehen (Späne schon immer)
    ... viiiel dunklere & kleinere Box (Man muss in die kleinen Außenboxen, bevor man in den großen Hauptstall kommt)
    ... im mom nur laufen lassen & longieren in kleiner mehr oder wenig dunklen Halle (aufgrund von Sattelproblem und warten auf Sattlerin)
    ... zu wenig Bewegung (trotzdem wird er immer fauler und "Lustloser"
    ... viiiel mehr Gewicht (durch weniger bewegung, neigt eh zum dickwerden)
    ... Krankheit ... z.B welche ?

    Dankeschön schonmal

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. #2 Können Pferde traurig o. gar depressiv sein?
    Kitty-Kamikatze
    Hallo du

    Ich selber bin überzeugt das auch Pferde Psychische Krankheiten haben können, so kannte ich ein Pferd welches sich selber verletzt hat durch beißen, hat sich selber Blutig gebissen.

    Ich würde fast auf die Box und den Bewegungsmangel Tippen nartürlich ist Gewicht auch ein Punkt. Kannst du nicht mit ihm Spazieren gehen, oder statt Longieren Bodenarbeit aber nich nur für den Körper sondern auch für den Kopf machen?
    Was das weniger Füttern angeht, könntest du ihm die Futterzeit durch Große Runde Steine in der Raufe verlängern, er muß die Steine bewegen um an alles Futter zukommen und somit ist er auch etwas länger beschäftigt.

    Aber ich vermute mal fast das ihm einfach langweilig ist, könnte das sein? Wenn er den ganzen Tag in seiner kleinen Box steht, und nur für ne im vergleich kurze Zeit aus eben dieser kommt... oder hab ich was falsch verstanden,? Wie sieht es mit Weidegang aus?

    Ansonsten kannst du ja mal Bachblüten aus Probieren, in guten Apoteken bekommst du die zusammen gesetzt, würde dort sagen was sich alles verändert hat, gibt die ja für ganz unterschiedliche Sachen und schaden tuen die nicht, ist eben Pflanzlich..
    Hoffe habe etwas helfen können

    Bis dahin

    Jessy

  4. #3 Können Pferde traurig o. gar depressiv sein?
    Motte
    Also, wenn ich mir Deine Liste so durchlese habt ihr euch in dem neuen Stall nicht grade verbessert!!

    ... Trennungsschmerz (obwohl damals nur "Boxenkontakt" zu Nachbarpferd)
    auch Boxenpferde haben eine Beziehung zu ihren Nachbarn....

    ... viiiiel weniger Futter + auf Späne stehen (Späne schon immer)
    wenn Dein Pferd jetzt "viiiel" weniger Futter bekommt als vorher??....war es vorher zuviel oder bekommt es jetzt zu wenig?! Die Ration muß stimmen!!

    ... viiiel dunklere & kleinere Box (Man muss in die kleinen Außenboxen, bevor man in den großen Hauptstall kommt)
    eine dunkle,kleine Box trägt zum Wohlbefinden Deines Pferdes bestimmt nicht bei. Kannst Du für Ausgleich sorgen...Paddock,Koppel..?

    ... im mom nur laufen lassen & longieren in kleiner mehr oder wenig dunklen Halle (aufgrund von Sattelproblem und warten auf Sattlerin)
    wenn er zur Zeit nur in einer dunklen Box steht würde ich vieleicht lieber spatzieren gehen als auch noch in einer dunklen Halle laufen zu lassen.

    ... zu wenig Bewegung (trotzdem wird er immer fauler und "Lustloser"
    ... viiiel mehr Gewicht (durch weniger bewegung, neigt eh zum dickwerden)

    Du schreibst er bekommt jetzt viel weniger Futter als vorher und hat keine Bewegung....und ist trotzdem in 2 Wochen so viel dicker geworden? Weißt Du genau was und wieviel in dem neuen Stall gefüttert wird?

    Ich finde, Dein Pferd hat in dem neuen Stall mehr als einen Grund sich nicht wohl zu fühlen....und zeigt das auch. Ich würde als erstes die versuchen die Haltungsbedingungen zu verbessern. Pferde sind Herdentiere die am liebsten draußen sind. Den ganzen Tag in der dunkeln Box und alleine, wird Dein Pferd nicht glücklich machen....

  5. #4 Können Pferde traurig o. gar depressiv sein?
    Cleo_91
    Zitat Zitat von Kitty-Kamikatze Beitrag anzeigen
    Hallo du

    Ich selber bin überzeugt das auch Pferde Psychische Krankheiten haben können, so kannte ich ein Pferd welches sich selber verletzt hat durch beißen, hat sich selber Blutig gebissen.

    Ich würde fast auf die Box und den Bewegungsmangel Tippen nartürlich ist Gewicht auch ein Punkt. Kannst du nicht mit ihm Spazieren gehen, oder statt Longieren Bodenarbeit aber nich nur für den Körper sondern auch für den Kopf machen?
    Was das weniger Füttern angeht, könntest du ihm die Futterzeit durch Große Runde Steine in der Raufe verlängern, er muß die Steine bewegen um an alles Futter zukommen und somit ist er auch etwas länger beschäftigt.

    Aber ich vermute mal fast das ihm einfach langweilig ist, könnte das sein? Wenn er den ganzen Tag in seiner kleinen Box steht, und nur für ne im vergleich kurze Zeit aus eben dieser kommt... oder hab ich was falsch verstanden,? Wie sieht es mit Weidegang aus?

    Ansonsten kannst du ja mal Bachblüten aus Probieren, in guten Apoteken bekommst du die zusammen gesetzt, würde dort sagen was sich alles verändert hat, gibt die ja für ganz unterschiedliche Sachen und schaden tuen die nicht, ist eben Pflanzlich..
    Hoffe habe etwas helfen können

    Bis dahin

    Jessy
    Ja, ich würde mit ihm spazieren gehen, aber das ist sone Sache, es war so, dass ich am alten Stall nicht mit ihm gehen konnte, weil er sehr schreckhaft ist, er bekommt auf einmal einen Flash und galoppiert nach hause, da kann man wenig bei machen.
    Ich habe es mit Dominanztraining versucht, das klappt auch wunderbar, solange es auf dem Hof "ausgeführt" wird.
    Naja auf jeden Fall war es am alten Stall so, dass ich nicht mehr gehen konnte, weil ich selber an den Stellen nervös geworden bin, und er nimmt das sofort als Zeichen abzuhauen.
    Am neuen Stall will ich das vermeiden, und gehe immer nur ein kleines Stückchen weiter weg, für mich und für ihn^^ Im
    Moment sind wir erst bei ca. 200 m.
    Langeweile könnte es eigentlich nicht sein, da er schon voher in einer Box stand unter den selben Bedingungen.

    Den Rest werde ich versuchen, dankeschön
    Gibt es wirklich Bachblüten für sowas? Klappt das?


    Zitat Zitat von Motte Beitrag anzeigen
    Also, wenn ich mir Deine Liste so durchlese habt ihr euch in dem neuen Stall nicht grade verbessert!!

    ... Trennungsschmerz (obwohl damals nur "Boxenkontakt" zu Nachbarpferd)
    auch Boxenpferde haben eine Beziehung zu ihren Nachbarn....

    ... viiiiel weniger Futter + auf Späne stehen (Späne schon immer)
    wenn Dein Pferd jetzt "viiiel" weniger Futter bekommt als vorher??....war es vorher zuviel oder bekommt es jetzt zu wenig?! Die Ration muß stimmen!!

    ... viiiel dunklere & kleinere Box (Man muss in die kleinen Außenboxen, bevor man in den großen Hauptstall kommt)
    eine dunkle,kleine Box trägt zum Wohlbefinden Deines Pferdes bestimmt nicht bei. Kannst Du für Ausgleich sorgen...Paddock,Koppel..?

    ... im mom nur laufen lassen & longieren in kleiner mehr oder wenig dunklen Halle (aufgrund von Sattelproblem und warten auf Sattlerin)
    wenn er zur Zeit nur in einer dunklen Box steht würde ich vieleicht lieber spatzieren gehen als auch noch in einer dunklen Halle laufen zu lassen.

    ... zu wenig Bewegung (trotzdem wird er immer fauler und "Lustloser"
    ... viiiel mehr Gewicht (durch weniger bewegung, neigt eh zum dickwerden)

    Du schreibst er bekommt jetzt viel weniger Futter als vorher und hat keine Bewegung....und ist trotzdem in 2 Wochen so viel dicker geworden? Weißt Du genau was und wieviel in dem neuen Stall gefüttert wird?

    Ich finde, Dein Pferd hat in dem neuen Stall mehr als einen Grund sich nicht wohl zu fühlen....und zeigt das auch. Ich würde als erstes die versuchen die Haltungsbedingungen zu verbessern. Pferde sind Herdentiere die am liebsten draußen sind. Den ganzen Tag in der dunkeln Box und alleine, wird Dein Pferd nicht glücklich machen....
    Den ersten Satz übersehe ich jetzt einfach mal, das finde ich etwas gewagt darüber zu urteilen .

    Das mit dem Futter, ich wusste nicht genau wie viel am neuen Stall "eine Kelle" ist, und er bekam auf raten des Hofbesitzers 1 Müsli, 1 Hafer.
    Da mit aber 1 Hafer zuviel vorkam, und ich ja an den PFerden der Besi gesehen habe, dass sie viel zu dick sind, habe ich die Haferration auf 1/2 runtergeschraubt.

    Danach habe ich gesehen, das die Kellen nur ca. die Hälfte von den Kellen am alten Stall war, aber ich habe es dann erstmal bis zum reiten nicht wieder hochgeschraubt, da er so zugenommen hat.

    Und ja, die dunkle Box trägt dazu nicht bei, aber was soll ich denn sonst tuen als noch 2 Wochen zu warten bis wir umziehen können ?
    Nein, ich kann nur grasen gehen (Paddock ist ja das selbe in "hell", aber trotzdem langweilig) und Koppelsaison ist vorbei, außerdem stand er noch nie auf der Weide, d.h. da kommt er erst nächstes Jahr "aktiv" drauf.
    Wäre für ihn und die anderen Pferde zu viel Stress ihn jetzt noch dazuzupacken.

    Spazieren habe ich ja oben im Beitrag schon geschrieben.
    Ich weiß nur ca. wieviel gefüttert wird, es wechelt ja auch teilweise immer etwas, der eine macht die Kellen voll, der andere mit "Häufchen" oben drauf ect.
    Gefüttert wird normaler Hafer und Müsli wird geliefert, in Tonnen (also Plastiktonnen) und da stehen keine Inhaltsstoffe dran. Ich muss nochmal die Stallbesi fragen, aber ich traue mich nicht so in deren "Privathaus" zu klingeln.

    Er stand voher schon den ganzen Tag in seiner Box und kam nicht raus.
    An den eigentlichen Bedinungen hat sich nur das dunklere und das kleinere geändert.

  6. #5 Können Pferde traurig o. gar depressiv sein?
    House_Troll85
    Also ich denke schön das er deswegen etwas Traurig sein kann...

    Am besten viel hin fahren , und gaaanz leckeres Futter geben

  7. #6 Können Pferde traurig o. gar depressiv sein?
    Apolino
    Dein Pferd kennt keine Weide?
    Wundere dich nicht...

Seite 1 von 20 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen zu Können Pferde traurig o. gar depressiv sein?

  1. Können Pferde eifersüchtig sein???
    Können Pferde eifersüchtig sein???: Hallo, der Text ist ein bissel länger, aber...
    Von Aluntraviel im Forum Rund ums Pferde-Archiv
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 08:13
  2. Können Pferde so schlau sein?
    Können Pferde so schlau sein?: Huhu! Also mir ist eben auf der Weide so...
    Von Horsegirl28 im Forum Reitschule-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 08:40
  3. Können Pferde Berufung sein ,ein Leben danach
    Können Pferde Berufung sein ,ein Leben danach: Hallo Ihr da drausen.. :winke: ja aus ganz...
    Von Tibby im Forum Sonstiges-Archiv
    Antworten: 428
    Letzter Beitrag: 21.03.2007, 11:55
  4. Können diese drei Fohlen vom selben Vater sein?
    Können diese drei Fohlen vom selben Vater sein?: Hallo, ich wollte mal Eure Meinung dazu hören, ob...
    Von *Paulinchen* im Forum Sonstiges-Archiv
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.06.2005, 20:27

Weitere Themen von Cleo_91

  1. "Sicherheitshalfter?"
    Hey Leute, ab nächsten Sommer, kommt mein...
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 14:55
  2. Lammfell unterm Sattel - wann sinnvoll?
    Hallo :D Also wie schon in der Überschrift,...
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 10:22
  3. Welcher Anbieter zum Fotos hochladen?
    Hey, ich habe mich jetzt bei Photobucket...
    im Forum Sonstiges-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.10.2007, 13:28
  4. Setzten sich neue Sättel?
    Hey Leute. Bin wieder wirklich fertig und...
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 23:37

Andere Themen im Forum Rund ums Pferde-Archiv

  1. Pferd geht im galopp total gegen den zügel
    Meine Norweger Stutii wird von mir (14) Freizeit...
    von Horse-star
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 17:39
  2. Meniskusschaden
    Hallo! Ich bin neu hier. Ich habe ein...
    von Vinicia
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 16:12
  3. Auch im Winter headshaken?
    Hallo, heute bin ich ausgeritten und mein...
    von malagax
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.01.2008, 08:51
  4. Frage zu Grascobs...
    Wollte mal fragen, wie das denn so ist, mit den...
    von galopperxx
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 09:32

Lesezeichen



Du betrachtest gerade Können Pferde traurig o. gar depressiv sein?.